Glory-Studio

gründlich, preiswert, fair 

Micro-Needling

Das Original Micro-Needling System, ist ein revolutionär für eine sichtbare Verjüngung und Straffung der Haut und für ein strahlendes und verbessertes Aussehen.

6er Abo 10% Rabatt / 10er Abo 20% Rabatt

Preise für Micro-Needlingg     Behandlung

Pigmentierung                                        CHF 120.-

Gesicht inkl. Serum Hyaluronsäure       CHF 150.-

Hals                                                        CHF 80.-

Décolleté                                                CHF 120.-

Dehnungsstreifen                                   CHF 250.-

Schwangerschaftsstreifen                       CHF 250.-


Hautprobleme die mit Microneedling behandelt werden können.

Hautstraffung, Heben und Verjüngen

Reduktion von Falten im Gesicht/Hals/Dekolleté

Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen

Verbessert Hautqualität und Dehnungsstreifen

Feine Linien

Falten

Akne- und sonstige Narben

Pigmentierung

Minimieren Porengröße

Micro-Needling ist als vorbeugende Anti-Age-Behandlung die sofortige Verbesserung der Haut in Serie von 5-6 Behandlungen zwischen 2 Wochen alle 6 Monate empfohlen.


Funktionsweise des Verfahrens

Mit mikroskopischen Nadeln verursacht Mikroschäden in der behandelten Hautarealen und nutzt so die körpereigene Fähigkeit der Haut, Mikroschäden selber zu reparieren und somit neues gesundes Kollagen zu produzieren. Die Einstiche wirken auch als Mikrokanäle, die während der Behandlung Topische Nährstoffe tief in die Hautschichten tragen können und somit für eine verstärkte Wirkung sorgen.

Mikronadeln durchdringen die Haut bis zu einer Tiefe von 0,2 - 0,75mm und das Verfahren gilt als schmerzlos. Während der Behandlung wird speziell entworfene und patentierte Phi Microneedling Solution auf die Hautoberfläche aufgetragen und anschließend aufgenommen. Nach der Behandlung wird ein Klient mit einer speziellen Art von Nachsorgeprodukt (Ultimate Haut Cocktail und PhiSoothing Creme) gefolgt und von detaillierter Gebrauchsanweisung ausgestellt. Eine ordnungsgemäße Nachsorgeproduktanwendung ist von großer Bedeutung.

Durch winzige Stiche in der Haut werden die körpereigene Elastin- und Kollagensynthese stimuliert um ein deutlich besseres Hautbild zu erreichen.

Die Methode nutzt das Prinzip, dass sich Ihr Gewebe bei kleinsten Verletzungen sofort selbst regeneriert.

Die Zellen setzen unmittelbar nach der Behandlung Wachstumsfaktoren frei, diese stimulieren die Produktion von Collagen, Elastin und Hyaluronsäure.

Gleichzeitig entstehen für wenige Minuten feine Kanäle, welche Nährstoffe wie Hyaluron oder Vitamine etc. bis zu 80 % besser aufnehmen und in die tiefer liegenden Fibroblasten der Haut einlagern.

Dadurch wird eine bessere Versorgung der Zellen in der Dermis und der Basalschicht erreicht. Durch die Steigerung der Durchblutung der Haut kommt es zu einer besseren Versorgung mit Nährstoffen und einem besseren Hautbild.


Behandlungsergebnisse

Die Ergebnisse werden 24 Stunden später sichtbar und werden für mehrere Wochen aufrechterhalten.

Microneedling ist als vorbeugende Anti-Age-Behandlung die sofortige Verbesserung der Haut in Serie von 5-6 Behandlungen zwischen 2 Wochen alle 6 Monate empfohlen.


Nach dem Micro-Needling

Nach dem Eingriff wird die Haut rot und auf das Aussehen in ähnlicher Weise zu moderaten Sonnenbrand gerötet.

Dies wird nach einigen Stunden nach der Behandlungen erheblich abnehmen und innerhalb der nächsten 24 Stunden wird die Haut vollständig geheilt.

Nach 3 Tagen wird das sichtbarste Erythem ausgeschlossen.

In den ersten 1-2 Tagen sollten Sie in einem bestimmten Areal kein Makeup auftragen. Für mindestens 3 Wochen nach der Behandlung sollte Sonnenlicht gemieden werden (Sunblocker mind. SPF 50+).


Wann soll Micro-Needling nicht durchgeführt werden?

Allergien gegen Lokalanästhesie, Hypertonie, Bluthochdruck, Kortison, Akute Akne, Entzündliche Hautkrankheiten.

Sie sollten keine blutverdünnenden / gerinnungshemmenden Medikamente (z. B. Aspirin, Ibuprofen, Vitamin E hochdosiert oder ähnliches) zu sich nehmen, ansonsten besteht eine erhöhte Gefahr von Blutergüssen.

Infektionen wie z. B. das HIV-Virus oder Hepatitis sollen ausdrücklich erwähnt und zu Kundeneingaben notiert werden.